Vilstal-Radlweg

Name: Vilstal-Radweg
Strecke: Velden - Taufkirchen - Dorfen (und zurück)
Länge: 21 km (einfach)
Rundkurs: nein
Belag: gut bis sehr gut
Steigung: ein Berg
Anfänger: "Bremsen am Berg" und Kondition sind wichtig
Verpflegung: zwei Biergärten an der Strecke
Pate: Alexandra Pöhlmann
Sonderheiten: 95% Radweg abseits der Straße!
© www.SkateKarte.de
Vilstal-Radweg
click for zoom

Anfahrt

Los geht's in Velden am alten Bahnhof. Dort besteht auch eine Parkmöglichkeit.
(Die Tour läßt sich natürlich auch in Dorfen beginnen, allerdings ist dann der Berg (bei hin und rück) am Anfang und am Ende der Tour - ich finde ihn zweimal in der Mitte sympathischer...)

Bemerkung

Es geht meist flach dahin, vor zu überquerenden Straßen wird man meist durch Radsperrgitter und einem Meter Kopfsteinpflaster ans Bremsen erinnert. Es besteht eigentlich keine Möglichkeit, den Weg zu verlieren...
Die Eibacher-Höhe ist rauf was für die Kondition, runter was für die Bremsen.
Umkehren kann man jederzeit und damit die Länge selbst bestimmen - hin und zurück ist ziemlich genau eine Marathondistanz!

Tourbook

Km
Radweg
0,0
Nach dem Start in Velden folgen wir immer dem Radweg und freuen uns an der Landschaft.
Steigung
13,0
3 km hinter Taufkirchen, nach der Brücke über die große Vils, geht es für 1 km bergauf (30 Höhenmeter) -
Gefälle
14,5
und wieder für 3,5 km bergab (60 Höhenmeter)- Bremsen sollte man hier beherrschen!
Verpflegung
15,0
(Möglichkeit zur Pause im Biergarten - Wegweiser direkt am Radweg, Höhe Neuharting)
Radweg
18,0
Immer weiter dem Radweg folgen, bis zum Bahnhof in Dorfen. Hier besteht auch wieder Parkmöglichkeit - allerdings eine schlechte Stelle zum relaxen. Also einen Schluck trinken und zurückskaten!
21,0